Kanzleileitung

  • Dr. Werner Nägel
  • Steuerberater, Diplom-Kaufmann

Kontakt

  • 0951 / 952 00 10
  • 0951 / 952 00 19
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Vita

  • Ausbildung zum Bankkaufmann
  • Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Erlangen-Nürnberg
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Privat- und Wirtschaftsrecht an der Universität Erlangen-Nürnberg
  • Promotion zum Dr. rer. pol.
  • Zulassung zum Steuerberater

Veröffentlichungen

Monographien/Lehrbücher
Einmanngesellschaften im deutschen und europäischen Gesellschaftsrecht, Dissertation, Duncker & Humblot, Berlin, 2004
Deutsches und europäisches Unternehmens- und Gesellschaftsrecht, Bd. 1, IF-Verlag, Nürnberg, 2. Aufl., 2004 (zus. mit Prof. Dr. Harald Herrmann)
Kommentierungen

Heymann, Kommentar zum HGB, Bd. 3, Verlag de Gruyter, 3. Auflage 2020

Große Teile des Rechnungslegungsrechts der §§ 238 ff. HGB wurden bearbeitet. Im Einzelnen:

Einleitung zum Dritten Buch des Handelsgesetzbuches (HGB), Handelsbücher
o S. 1 – 41

Erster Abschnitt. Vorschriften für alle Kaufleute §§ 238 – 263: (sog. „Allgemeiner Teil“ des Bilanzrechts)
o S. 42 – 274
§§ 318 – 321: Prüfung des Jahresabschlusses
o S. 649 - 677

Der „Heymann“ nimmt als der kompakte unter den Großkommentaren mit der Neuauflage seinen bewährten Platz ein. Das Konzept, für jedes der vier Bücher des HGB einen handlichen Band mit eigenem Register vorzusehen, hat sich bewährt: dem Praktiker des Handelsrechts ein zuverlässiges, praxisnahes, benutzerfreundliches und wissenschaftlich fundiertes Erläuterungswerk zu bieten. Klare Stoffgliederungen mit vorangestellten Übersichten, gute Lesbarkeit, Randnummern, Fußnoten und ausführliche Literaturnachweise knüpfen an die Vorzüge der Vorauflage an und sollen dafür sorgen, für Praxis und Wissenschaft ein bewährtes Arbeitsmittel auf dem neuesten Stand zu bieten. Das Werk wurde gründlich aktualisiert, Gesetzgebung, Rechtsprechung und Literatur seit Erscheinen der Vorauflage sind eingearbeitet.

Neue Akzente setzt die 3. Auflage durch Aufnahme einer Kommentierung des Partnerschaftsrechts (Band 2) und des UN-Kaufrechts (Band 4) sowie durch Ausbau der Schwerpunkte im Rechnungslegungsrecht (Band 3) und im Bankrecht (Band 4). Bereits erschienen sind bis Jahresende 2019 die ersten drei Bände.

Weitere Informationen zu dem Werk finden sich unter diesem Link

Aufsätze
Bedeutung der Corporate Governance-Diskussion für das deutsche Kredit- und Gesellschaftsrecht in: NWiR Heft 1, Frühjahr 2002/2001 (zus. mit Dr. Stefan Roth)
Urteilsanmerkungen

Umwandlungsbeschluss und Mitgliedschaft, Anm. zum Beschl. des BFH v. 8.5.1998 - BLw 18/97, in: Zeitschrift für das gesamte Genossenschaftswesen (ZfgG), 1999, S. 307 ff. (zus. mit Prof. Dr. Harald Herrmann)

Umwandlung einer LPG unter Verstoß gegen das Prinzip der Mitgliederkontinuität, Anm. zum Urteil des BGH v. 17.5.1999 - II ZR 293/98 in: Zeitschrift für das gesamte Genossenschaftswesen (ZfgG), 2001, S. 56 ff.

Urteilsbesprechung FG Düsseldorf, Urt. v. 04.12.2001 – 6 K 7675/98 K, G, F, erg. zu § 160 AO, betr. Verhältnis der Zivil- zur Steuerrechtsordnung in: NWiR Heft 2, Herbst 2002

Delisting und Aktionärsrechte - Urteilsbesprechung BGH, Urt. v. 25.11.2002 – II ZR 133/01 – OLG München, LG München I („Macrotron“) in: NWiR Heft 3, Frühjahr 2003